Die 10 häufigsten Anzeichen dafür dass du schwanger bist

Wie du die Anzeichen erkennst dass du schwanger bist

Anzeichen dafür, dass du schwanger sein könntest gibt es einige, aber bei jeder Frau sind die Anzeichen anders stark ausgeprägt. Wenn du deine Mutter, Freundinnen und Bekannte fragst wie sie erkannt haben, dass sie schwanger sind wirst du so viele verschiedene Antworten bekommen wie du Menschen fragst. 

Als ich damals schwanger war dachte ich zuerst ich wäre krank. Also habe ich versucht mit Ernährungsumstellung, verschiedenen Nahrungsergänzungen und anderen Maßnahmen meinen Zustand zu verändern. Als sich nach 2 Wochen nichts geändert hatte und ich meine Symptome gegoogelt habe waren die ersten 10 Treffer – Schwangerschaft (und irgendeine sehr spezielle Krankheit). Deshalb kaufte ich mir dann auch einen Schwangerschaftstest. Er war sofort positiv.

Trotzdem war ich noch nicht überzeugt, aber das ist eine andere Geschichte.

Übersicht der häufigsten Anzeichen dass du schwanger bist

1. Ausbleiben der Periode

Wenn man genau weiß wann man seine Tage bekommen sollte und sie nicht eintreten muss man aber noch nicht gleich von einem Anzeichen ausgehen, dass man schwanger ist. 

Dein Zyklus kann im Normalfall sehr stark in der Länge variieren und kann sich auch mal um eine Woche verschieben. Um ein gutes Gefühl und einen Überblick für deinen Zyklus zu bekommen kann ich dir nur ans Herz legen deine Basaltemperatur zu messen. Besonders wenn du schwanger werden möchtest kann dir NFP dabei sehr gut helfen.

In jedem Fall finde ich es erstrebenswert ein gutes Gefühl für deinen Körper zu bekommen und dafür ist die natürliche Familienplanung oder NFP eine bewährte Methode. Durch die Messung der Basaltemperatur, die Überwachung des Zervixschleims und das Ertasten des Muttermundes kannst du deinen Zyklus wunderbar verfolgen. Daher wissen besonders Frauen die ihren Körper gut kennen meist schon sehr früh wenn sie schwanger sind.

2. Positiver Schwangerschaftstest

Wie oft kann es vorkommen das ein Schwangerschaftstest nicht korrekt angezeigt hat? Ein falsch positives Ergebnis ist sehr selten, wenn wird meist ein falsch negatives Ergebnis angezeigt. Ich persönlich habe noch nie von einem falschen Ergebnis gehört das positiv angezeigt hat. 

Was nicht heißen soll dass es das grundsätzlich nicht gibt.

Wenn du einen Schwangerschaftstest machen möchtest musst du beachten in welcher Woche der Schwangerschaft du theoretisch sein könntest und gegebenenfalls einen Frühschwangerschaftstest kaufen. Frühestens kannst du einen solchen Streifentest ab dem 14. Tag nach der Befruchtung machen. Also ungefähr um die Zeit zu der die Menstruation bei den meisten Frauen einsetzen sollte. Das häufigste Problem bei der Anwendung von Schwangerschaftstests besteht darin dass sie zu früh angewendet werden.

*Affiliatelink

Um ein sicheres Ergebnis zu bekommen solltest du daher in jedem Fall bei deinem Arzt eine Blutuntersuchung machen. Diese kann schon ab dem 7. Tag nach der Befruchtung gemacht werden. Der hCG Wert ist zu dieser Zeit aber noch zu gering um ihn im Urin nachweisen zu können. Da das hCG aber jeden Tag weiter ansteigt kann ein positiver Schwangerschaftstest der aufgrund des Ausbleibens der Periode gemacht wurde als klares Anzeichen gesehen werden, dass du schwanger bist.

3. Geschwollene und schmerzende Brüste

Die Hormonumstellung aufgrund der Einnistung der Eizelle kann schnell zu einer spürbaren Veränderung deiner Brust führen. Innerhalb von 1-2 Wochen nach der Befruchtung kann sich nicht nur die Empfindlichkeit verstärken, auch die Brustwarzen können sich schon früh in deiner Schwangerschaft verändern. Meist werden sie größer und dunkler, aber oft passiert das erst gegen Ende der Schwangerschaft.

Viele Frauen bemerken eine erhöhte Sensibilität auch um die Zeit der Menstruation. Genauso oder jedenfalls sehr ähnlich fühlt es sich auch an wenn du eine empfindliche Brust als Anzeichen dafür nimmst dass du schwanger bist.

Durch die Schwangerschaft kommt es zu einer hormonelle Umstellung die wiederum zu verstärkter Durchblutung führt. Dadurch fühlen sich deine Brüste schnell größer an. Aber auch deine Milchdrüsen werden zum Wachstum angeregt um sie auf das Stillen vorzubereiten. Außerdem kann es durch das Wachstum auch zu flächigem Juckreiz kommen.

Wenn dir deine Brüste weh tun, empfindlich sind und auch deine Brustwarzen unangenehm empfindlich sind kannst du versuchen für die ersten Wochen auf einen angenehmen Sport-BH zu wechseln oder ganz auf BHs zu verzichten. Nach dem ersten Trimester hört das unangenehme Gefühl meist wieder auf und kommt erst mit dem Milcheinschuss wieder zurück. Aber dazu in einem anderen Artikel mehr.

4. Heißhunger-Attacken

Auch wenn dieses Anzeichen immer mal wieder für lustige Sprüche sorgt ist es eines der häufigsten und eindrücklichsten die man an sich selbst bemerken kann.

Viele Frauen berichten von speziellem Gusto auf verschiedenste Lebensmittel der oft die Schwangerschaft über erhalten bleibt. In meiner Praxis konnte ich außerdem schon öfters beobachten dass dieselben Gelüste die Mama in der Schwangerschaft hat später auch bei dem Kind auftreten.

Einige der Gelüste die ich oft an schwangeren Frauen bemerken kann treten vielleicht aufgrund des erhöhten Bedarfs an bestimmten Nährstoffen auf. Egal ob man besondere Vorlieben bezüglich Gemüse, Fleisch oder Fisch hat kann man davon ausgehen dass die Lebensmittel nach denen man giert auch Inhaltsstoffe besitzen die der Körper braucht.

Aber besonders Gelüste auf Lebensmittel die normalerweise nicht auf dem Speiseplan stehen können in dem Zusammenhang als Anzeichen dafür gesehen werden dass man schwanger ist. Wichtig ist immer dass du dich informierst welche Nahrungsmittel du vermehrt essen solltest und welche du gar nicht essen solltest. Je nachdem kannst du deinen Gelüsten auch mehr oder weniger nach geben solltest du tatsächlich schwanger sein.

5. Müdigkeit als Anzeichen dafür dass du schwanger bist

Außerdem setzt oft eine bleierne Müdigkeit am Anfang der Schwangerschaft ein. Was bei einigen Frauen unter anderem auch zu Heißhungerattacken auf Zucker und Kohlenhydrate führen kann da diese schnell Energie bereitstellen.

Wunder dich daher nicht wenn sich dein Schlafbedürfnis stark erhöht in den ersten Wochen und Monaten. Das kann leicht ein Anzeichen dafür sein dass du schwanger bist. Nimm dir die Zeit und die Ruhe die du brauchst. Dein Körper stellt sich auf eine große Veränderung ein und muss dementsprechend viel Energie aufwenden.

Aber nicht nur der vermehrte Energieaufwand, auch die Hormonumstellung kann leicht zu einem erhöhten Schlafbedürfnis führen. Weiters kann Eisenmangel dazu führen dass du antriebsloser bist. Jedoch wahrscheinlich erst ab dem zweiten Trimester. Denn besonders in der Schwangerschaft braucht dein Körper vermehrt Eisen sowohl für dich, als auch für dein Kind. Zuwenig Eisen kann jedoch zu verstärkter Müdigkeit führen. Deinen Eisenbedarf deckst du am besten durch gesunde Ernährung, wie Fleisch, Gemüse und Vollkornprodukte.(2) Sollte gesunde Ernährung deinen Bedarf nicht ausreichend decken kannst du auf natürliche Eisenpräparate* zurückgreifen.

Schwangerschaftsanzeichen, by Taisiia Shestopal, Unsplash
Schwangerschaftsanzeichen, by Taisiia Shestopal, Unsplash

6. Stimmungsschwankungen

Das deine Stimmung sich schnell und oft sehr ändern kann kennst du vielleicht schon von der Zeit um deine Periode. 

Dasselbe kann dir in der Schwangerschaft passieren ohne dass du dafür eine Erklärung findest. Von Heulkrämpfen zu stürmischen Liebesbekundungen ist von einer Minute auf die andere alles möglich. Übrigens habe ich davon gehört, dass Männer wenn man ihnen die „Hormondosis“ einer Frau verabreicht ganz genauso emotional reagieren. Nur so nebenbei. Daran kann man ganz gut erkennen dass unsere Stimmungen direkt an unsere Hormone gekoppelt sind. Und da diese besonders in der Schwangerschaft einer starken Veränderung unterworfen sind kannst du das an deinem Gemüt bemerken.

Wenn du von einem Tag auf den anderen sehr emotional, leicht gereizt oder dünnhäutig bist kannst du diesen Gemütswechsel auch als Anzeichen dafür nehmen schwanger zu sein. Jedoch sind emotionale Veränderungen alleine im Normalfall zuwenig Anhaltspunkt für eine Schwangerschaftsbestätigung.

Solltest du sehr stark unter Stimmungsschwankungen leiden würde ich dir raten täglich zu meditieren und dein Stresslevel soweit wie möglich zu reduzieren. Gönn dir regelmäßig ein entspannendes Vollbad, eine Massage oder auch einfach nur einen romantischen Film bei dem deinen Tränen fliessen dürfen. Verurteile dich nicht dafür emotional zu sein und bitte auch dein Umfeld sanft und liebevoll mit dir umzugehen.

7. Bauchwölbung

Je nachdem wie schlank du bist bzw. wie sehr sich deine Gebärmutter ausdehnt kann man schon in den ersten Schwangerschaftswochen eine eindeutige Bauchwölbung erkennen. 

Wie gesagt bei mir war es so. Bereits in der 5. Schwangerschaftswoche wurde ich auf meinen Bauch angesprochen. Und noch etwas – das hat nichts damit zu tun, dass du „dick“ aussiehst. Ein Babybauch gleicht eher einem „Regelbauch“ als einem „dicken“ Bauch. 

Auch für dich wird das Gefühl ein anderes sein. Wenn du ein gutes Körpergefühl hast kann es sein dass du an deinem Bauchgefühl bereits erahnen kannst dass du schwanger bist. Viele Frauen berichten mir dass sich ihr Bauch am Anfang der Regel anders anfühlt als am Anfang der Schwangerschaft. Oft höre ich dass ein Anzeichen dafür dass du schwanger bist ist dass dein Unterbauch sich sensibler anfühlt bisweilen fast schon “innerlich gereizt”.

Aber wie gesagt haben nicht alle Frauen dieses Gefühl und es kann sehr trügerisch sein. Daher würde ich auf andere Anzeichen vertrauen wenn du sicher gehen möchtest dass du schwanger bist.

8. Übelkeit

Die hormonelle Umstellung kann bei vielen Frauen eine leichte bis schwere Übelkeit auslösen. Vor allem in der Früh oder bei Nüchternheit

Am besten hilft es daher regelmäßig zu essen. Eine Hand voll Nüsse oder ähnliches hilft meist wunderbar und kann über die Übelkeit die viele Frauen in den ersten Wochen ihrer Schwangerschaft nervt hinweg helfen.

Man geht davon aus dass der Grund der Übelkeit daran liegt dass besonders im ersten Trimester vermehrt hCG produziert wird. HCG wiederum ist für die Produktion von Progesteron verantwortlich. Ab dem zweiten Trimester wird die Progesteronproduktion von der Plazenta übernommen und der hCG Wert fällt wieder ab.(3) Die Übelkeit reduziert sich und verschwindet meistens ganz.

Der hCG Wert ist übrigens auch der Wert der bei einem Schwangerschaftstest betrachtet wird. Was du sonst noch über Schwangerschaftstests wissen solltest findest du hier.

Solltest du vermehrt unter Erbrechen oder Übelkeit weit über das 2. Trimester hinaus leiden solltest du unbedingt zum Arzt gehen. Für die “kleine” Übelkeit in den ersten Wochen kannst du wie bereits erwähnt darauf achten immer Essen dabei zu haben. Auch Ingwertee* kann helfen und Pfefferminzöl* zum Riechen hat auch schon vielen meiner Frauen durch diese schwierige Phase geholfen.

Generell ist Übelkeit ein klassisches Anzeichen dafür dass du schwanger bist und braucht dir keine Sorgen zu machen. Versuch Verschiedenes aus dass dir Linderung verschaffen kann und halte durch. Bald wird es besser!

9. Ekel bzw. starke Abneigung

Bei vielen Frauen stellen sich in der Schwangerschaft sowohl Geruchs- als auch Geschmackssinn um bzw. werden stärker. Das führt oft dazu, dass bestimmte Gerüche oder Geschmäcker als unangenehm empfunden werden. Das kann soweit gehen, dass du dich von einem Geruch alleine übergeben musst.

Die häufig auftretende Übelkeit durch die hormonelle Umstellung kann natürlich durch die verstärkte Sensibilität der Geruchs- und Geschmacksknospen verstärkt werden.Auch hier kann es helfen ein Pfefferminzöl* zum Riechen in Reichweite zu haben und auch Ingwertee* kann dir helfen wenn du unter Ekel und Übelkeit leidest.

Außerdem solltest du auf deine Abneigungen achten und sie nicht ignorieren. Immer wieder treffe ich Frauen die eine Abneigung gegen bestimmte Gemüse- oder Obstsorten in der Schwangerschaft, oder auch gegen Fleisch und tierische Produkte entwickeln. Das ist vollkommen in Ordnung und ich denke dass es einen Grund hat. Auf keinen Fall solltest du versuchen dich zu zwingen trotzdem Gemüse oder Fleisch zu essen. Besser ist es nach bekömmlichen Alternativen zu suchen.

Ekel kann aber auch auftreten wenn du beispielsweise deinen Partner nicht mehr riechen kannst. Auch das kommt leider nicht so selten vor. Sprich mit ihm darüber und versucht ob Besserung eintritt wenn er das Parfum weglässt oder das Shampoo wechselt. Einige Gerüche und Sinneseindrücke können anfangs sehr unangenehm sein und sich mit der Zeit aber wieder normalisieren. Keine Angst.

Etwas nicht riechen zu können ist oft ein klares erstes Anzeichen dafür dass du schwanger bist und normalisiert sich im Normalfall wie die Übelkeit ab dem zweiten Trimester von selbst.

10. Stark verminderte oder vermehrte Lust auf Sex

Dieser Punkt taucht sehr selten auf den Listen für erste Anzeichen dass du schwanger sein könntest auf. Aber immer wieder kam mir zu Ohren, dass Frauen sich über ihre veränderte Libido gewundert haben. Noch bevor sie wussten, dass sie schwanger waren.

Durch die starken hormonellen Veränderungen kann es sowohl zu einer verstärkten als auch verminderten Libido kommen. Oftmals hält dieser Zustand die ganze Schwangerschaft über mehr oder weniger an und relativiert sich im ersten Jahr nach der Schwangerschaft wieder. Aber keine Sorge die meisten Frauen die ich kenne kehren spätestens nach einem Jahr nach der Schwangerschaft wieder zu ihrer ursprünglichen Lust auf Sex zurück. Sollte das bei dir nicht der Fall sein kannst du einen Hormonstatus machen lassen, denn oft hängt unsere Libido direkt mit unseren Hormonen zusammen.

Wenn sich dein Verlangen nach körperlicher Nähe in der Schwangerschaft verändert rede mit deinem Partner darüber und stellt euch darauf ein. Wichtig ist dass ihr offen zueinander seid und gemeinsam einen Weg findet damit umzugehen. Wenn du weniger Lust auf Sex hast kann das auch daran liegen dass du dich zuviel stresst weil du Angst hast oder ähnliches. Für den Fall kannst du versuchen regelmäßig zu meditieren und dir jemanden suchen mit dem du reden kannst.

Was wenn vermehrt Anzeichen dass du schwanger bist vorhanden sind?

Wenn du denkst, dass du schwanger bist oder die Möglichkeit besteht. Ist der sicherste Weg herauszufinden ob oder ob nicht wenn du bei deinem Gynäkologen einen Termin vereinbarst. Auch herkömmliche Schwangerschaftstests sind sehr zuverlässig.

Hinterlass mir doch ein Kommentar in dem du deine Erfahrung teilst wie du erkannt hast dass du schwanger bist? Oder stell mir auch gerne eine Frage.

daily doula - Info zu Geburt, Schwangerschaft und Wochenbett

Teilen ausdrücklich erwünscht!

Quellenangabe

  1. https://www.gesundheit.gv.at/leben/eltern/schwangerschaft/gesund-schwanger/ernaehrung-schwangerschaft
  2. https://www.netdoktor.de/schwangerschaft/eisenmangel-in-der-schwangerschaft/
  3. https://www.minimed.at/medizinische-themen/gesundes-kind/uebelkeit-schwanger/

*Affiliatelinks: Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliatelinks. Wenn du über einen dieser Links einkaufst bekomme ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich an dem Preis dadurch nichts und ich verdiene ein wenig mit dem Erstellen von (hoffentlich) wertvollen Inhalten für dich.

Haftungsausschluss