Was du beachten musst wenn du die Pille absetzen möchtest um schwanger zu werden

Was du beachten musst wenn du die Pille absetzen willst um schwanger werden zu können

„Sie wollen wissen was Sie tun müssen um schwanger zu werden? Sie müssen die Pille absetzen.“ Dieser Satz könnte ein witzig gemeintes Kommentar meines Gynäkologen sein (den ich übrigens sehr schätze – weshalb er auch gerne witzige Kommentare machen darf).

Schon klar! Aber ist es wirklich so einfach?

Kann sein dass es das ist, muss es aber nicht. Deswegen habe ich diesen Artikel für dich verfasst. Falls du zu den Frauen gehörst die die Pille absetzen und nicht sofort schwanger werden habe ich hier ein paar Tipps für dich zusammengefasst. Diese Tipps sollten dir helfen den körperlichen Reinigungsprozess nach Absetzen der Pille etwas zu beschleunigen und somit schneller schwanger zu werden.

Ob du erst die Pille absetzen musst oder nicht um schwanger werden zu können ist nicht unbedingt wichtig für den Inhalt dieses Artikels. Auch wenn du schwanger werden willst ohne dass du die Pille je genommen hast kann dir dieser Artikel helfen. Lass dafür einfach ein paar Absätze aus und nimm für dich mit was du brauchst.

In drei Schritten die Pille absetzen wenn du schwanger werden möchtest

Ersteres ist zwar ein „No Brainer“, gesagt haben möchte ich es aber dennoch. Sprich mit deinem Partner darüber wenn du dir ein Kind wünscht. Eine solche Entscheidung betrifft euch beide und sollte auch gemeinsam getroffen werden. Natürlich kann es Konflikte geben wenn du dir Kinder wünscht, dein Partner aber nicht. Dennoch sollte es nicht so sein dass du ihn übergehst. Daher besprich es bevor du einfach die Pille absetzt. 

Im zweiten Schritt solltest du dir einen Termin mit deinem Gynäkologen ausmachen und dein Vorhaben mit ihm besprechen. Vor allem wenn du nicht vor hast schwanger zu werden. Wovon ich nicht ausgehe da du diesen Artikel liest. 

Im letzten Schritt geht es darum mit der Einnahme aufzuhören. Der beste Zeitpunkt dafür ist wenn die Pillenpackung zu Ende ist. Denn so kannst du vermutlich am einfachsten wieder in einen natürlichen Zyklusrhythmus einsteigen. Aber auch das kannst du mit deinem Arzt besprechen, besonders wenn du früher aufhören möchtest.

Was passieren kann wenn du die Pille absetzt

Oftmals reagiert der Körper relativ stark auf hormonelle Veränderungen. So auch wenn du die Pille absetzt. 

Dabei können unter anderem folgende Beschwerden auftreten:

  • Akne
  • Kopfschmerzen
  • Stimmungsschwankungen
  • und Ähnliches

Denn dein Körper versucht nachdem du die Pille absetzen wirst um schwanger zu werden die überschüssigen Hormone aus dem Körper herauszubekommen. Durch die körperliche Reinigung versucht dein Körper so schnell wie möglich wieder in ein hormonelles Gleichgewicht zu kommen damit du („wieder“) schwanger werden kannst. Daher kann es zu unangenehmen Begleiterscheinungen kommen. 

Wie Progesteron dir bei deinem Kinderwunsch helfen kann.

Wie du nach dem Absetzen der Pille wieder in ein hormonelles Gleichgewicht kommst

Die Einnahme der Pille ist nicht für jeden Körper gleich anstrengend. So kann bei einer Frau direkt nach Absetzen der Pille der Zyklus wieder normal erfolgen. Ein anderer Körper braucht drei Monate oder länger um wieder sein Gleichgewicht gefunden zu haben. 

Das liegt auch daran wie hoch der Östrogenanteil in deiner Pille war und wie lange du sie genommen hast. Denn klar ist, dass ein Übermaß an Östrogenen anstrengend für deinen Körper ist und ihn in ein hormonelles Ungleichgewicht stürzen kann.(1)

Es gibt aber glücklicherweise einiges das du tun kannst um deinem Körper zu helfen sich wieder zu regulieren. Denn darin ist er unschlagbar. 

Unterstütze deine Leber

Deine Leber ist essentiell für einen funktionierenden Hormonkreislauf. Denn über deine Leber werden Hormone die nicht mehr gebraucht werden ausgeschieden. So auch Östrogene. Ist die Leber aber überfordert, egal aus welchem Grund, kann sie ihre Aufgabe nicht ausreichend erfüllen und es kann zu einem Rückstau kommen.(2) 

Dem kannst du entgegenwirken indem du deine Leber unterstützt. Dafür kannst du Folgendes tun:

  • Bitterstoffe über die Nahrung oder Nahrungsergänzung zu dir nehmen
  • Löwenzahn- oder Artischockenpräparate können helfen deine Leber zu unterstützen
  • Leberwickel sind eine einfache und leicht anzuwendende Möglichkeit um deine Leber zu stärken

Achte auf deinen Darm

Aber nicht nur deine Leber braucht eine Extraportion Unterstützung wenn es um deine hormonelle Gesundheit geht. Auch dein Darm ist eng mit deinem hormonellen Gleichgewicht verknüpft und dankt es dir wenn du auf ihn achtest.

Wenn es um deine Darmgesundheit geht ist vor allem ein funktionierendes Mikrobiom der Dreh- und Angelpunkt. Dein Mikrobiom ist die Summe aller Bakterien, Viren und Pilze die in deinem Darm leben. Davon gibt es gesundheitsfördernde und -schädliche.(3) 

Ein gesundes Mikrobiom sorgt unter anderem für ein gut funktionierendes Immunsystem, einen wünschenswerten Stoffwechsel und ein ausgeglichenes Hormonsystem

Folgendes kannst du tun um dein Mikrobiom und somit deinen Darm zu unterstützen:

  • Ernähre dich gesund! So einfach das klingt so verwirrend ist es oft heutzutage sich gesund zu ernähren. Wenn ich von gesunder Ernährung rede rede ich von regionalen Nahrungsmitteln, viel Gemüse und Obst, wenig bis keinen Zucker und Fertigmahlzeiten und genügend Wasser. 
  • Iss fermentierte Lebensmittel denn dein „gesundes“ Mikrobiom liebt Fermentiertes. Somit fütterst du die Bakterien die du in deinem Darm haben möchtest wenn du fermentierte Lebensmittel zu dir nimmst.
  • Ballaststoffe sind auch ein wichtiges Element in der gesunden Ernährung für ein ausgeglichenes Mikrobiom.
  • Lerne was für dich gut ist! Meiner Meinung nach funktioniert jeder Mensch ein wenig anders und was für einen passt kann für den nächsten fatal sein. Daher finde für dich heraus was dir gut tut und vertraue auf dein Bauchgefühl. 😉
Was du tun kannst um schneller schwanger zu werden wenn du die Pille absetzen willst, by Katie E, Pexels

Kein Stress

Besonders wenn du die Pille abgesetzt hast und schwanger werden möchtest solltest du Stress vermeiden. Denn deine Hormone reagieren auf Stress und können aus dem Gleichgewicht geraten. Dabei willst du besonders jetzt dass deine Hormone im Gleichgewicht sind. 

Möglichkeiten Stress zu reduzieren

  • Bewusstes Atmen kann helfen deinen Parasympatikus zu aktivieren. So kannst du auch körperlich leichter entspannen und tust deiner Gesundheit etwas Gutes. Um dich durch Atmung zu entspannen solltest du ungefähr 3mal täglich für jeweils mindestens 3min folgende Übung machen. Atme ein und zähle dabei bis 4, halte deinen Atem für einen kurzen Moment und atme dann wieder aus. Zähle dabei bis 6. Wichtig ist das du länger ausatmest als einatmest. Dabei kannst du aber auch auf 10 einatmen und auf 12 ausatmen. 
  • Adaptogene sind verschiedene Nahrungsergänzungsmittel die deinem Körper dabei helfen können leichter mit Stress umgehen zu lernen. Dazu zählen Ashwaghanda, Rhodiola Rossea, Ginseng und andere. 
  • Meditation ist der Klassiker unter den Entspannungshilfen und hat viele positive Nebenwirkungen. Solltest du bis jetzt noch keine Meditationspraxis in deinen Tagesrhythmus eingebaut haben kann ich dir das nur empfehlen. Egal ob du die Pille absetzt um schwanger zu werden oder einfach nur so. Ich bin mir sicher das Meditation immer hilft mit den Veränderungen besser klar zu kommen. 
  • Lachen und Grinsen schütten schon allein durch die Veränderung deiner Mundwinkel biochemische Signale aus die dich glücklich machen. Dein Gehirn registriert die veränderte Mimik, sogar wenn du es nicht ernst meinst, und reagiert darauf in dem es Botenstoffe aussendet die dein Glückslevel anheben und somit dein Stresslevel absenken. Versuch es einfach mal!
  • Oxytocin ist ein Hormon dass besonders um die Zeit der Geburt wichtig ist und vorallem während der Geburt. Aber schon bevor du schwanger bist schüttet dein Körper Oxytocin aus. Besonders dann wenn du Körperkontakt hast. Daher solltest du regelmäßig kuscheln, schmusen, Händchen halten, dich massieren lassen und auch Sex haben. Denn das dadurch produzierte Oxytocin lässt dich gut fühlen und reduziert gleichzeitig deinen Stress. 

Es gibt vieles das helfen kann deinen Stress zu minimieren wenn du mit der Pille aufhören möchtest um schwanger zu werden! 

Wichtig ist außerdem dass du Stress auch in der Schwangerschaft reduzierst. Warum und wie erfährst du in meinem Artikel.

Scheidenflora aufbauen

Durch die Einnahme aber auch das Absetzen der Pille kann es dazu kommen das sich deine Scheidenflora verändert. Jedoch ist natürlich auch die Scheidenflora wichtig wenn du schwanger werden möchtest. Daher solltest du dich darum bemühen hier ein gutes Milieu zu schaffen.

Besonders parfümierte Duschgels, Cremes und ähnliches solltest du aus deiner Intimzone fernhalten. Verwende stattdessen lieber ein wenig einfache Seife oder am besten nur regelmäßig warmes Wasser. Außerdem solltest du auch Intimrasuren überdenken wenn du regelmäßig unter Pilzinfektionen oder ähnlichem leidest. Denn auch Rasuren können dein Scheidenmilieu aus dem Gleichgewicht bringen.

Alternativ dazu kannst du auch auf deine Kulturen an Laktobakterien achten. Dafür kannst du sowohl auf dein Mikrobiom schauen und entweder Nahrungsergänzungen mit Laktobakterienkulturen zu dir nehmen oder aber Zäpfchen aus der Apotheke zur Aufrechterhaltung deiner Scheidenflora verwenden.(4) 

Lerne deinen Zyklus kennen

Nachdem du die Pille abgesetzt hast kann es sein dass dein Zyklus für einige Wochen oder sogar Monate sehr unregelmäßig ist. 

Jedoch ist es besonders wichtig wenn du die Pille deswegen abgesetzt hast um schwanger zu werden dass du deinen Zyklus wieder kennenlernst. Aus diesem Grund würde ich dir empfehlen dich mit NFP auseinanderzusetzen. 

NFP, natürliche Familienplanung ist eine gute Möglichkeit deinen Körper und die Signale die er sendet besser verstehen und deuten zu können. So kannst du schneller schwanger werden, denn du weißt wann du fruchtbar bist. Um dich in deinem Zyklus und mit deinem Körper besser auszukennen reicht es oft schon ein einfaches Buch über NFP* zu lesen. Darin wirst du viel Neues entdecken. 

Einen kleinen Einblick in NFP kannst du auch in meinem Blogartikel bekommen.

Unterstütze deine Lymphe

Durch den erhöhten Östrogenspiegel aufgrund der Pilleneinnahme kann es zu vermehrten Wassereinlagerungen im Körper kommen.(5) 

Normalerweise schafft dein Körper es von selbst nachdem du die Pille abgesetzt hast um schwanger zu werden dass er das überschüssige Wasser aus dem Körper bringt. Jedoch nicht immer. Für den Fall dass du das Gefühl hast weiterhin „aufgeschwemmt“ zu sein kannst du dem entgegenwirken bzw. deinen Körper unterstützen indem du deine Lymphe unterstützt

Mindestens 2l Wasser pro Tag, reines Leitungswasser oder stilles Wasser ist am besten, und regelmäßige Bewegung sollten reichen um deine Lymphtätigkeit zu unterstützen. Im Fall dass auch dadurch noch keine Besserung zu spüren ist kannst du auch eine Zeit regelmäßig zur Lymphdrainage gehen oder entwässernde Tees trinken, aber bitte nicht zuviel.

Was passiert mit deinen Hormonen wenn du die Pille absetzen willst um schwanger zu werden

Wenn du jetzt nach Absetzen der Pille und all den Möglichkeiten die ich dir oben genannt habe noch immer Schwierigkeiten hast schwanger zu werden kann das an einer Östrogendominanz liegen. Dabei ist das Gleichgewicht von Östrogenen und Progesteron gestört. Im Körper sind zuviele Östrogene und zuwenig Progesteron vorhanden.

Zuviele Östrogene können unangenehme Begleiterscheinungen im Körper hervorrufen. Vielleicht kennst du es von der Zeit als du die Pille zu dir genommen hast dass du weniger Lust auf Sex hattest, Stimmungsschwankungen ausgesetzt warst oder regelmäßig unter Kopfschmerzen gelitten hast? All das können Auswirkungen von einem zu hohen Östrogenspiegel im Körper sein.(1) 

Einige Nahrungsergänzungsmittel können dir dabei helfen wieder ein hormonelles Gleichgewicht zu erlangen. Bevor du aber im Selbstversuch irgendwelche Nahrungsergänzungen zu dir nimmst informiere dich bitte über deinen Hormonstatus bei deinem Arzt. 

Folgende Nahrungsergänzungen können dir helfen:

Das Thema Östrogendominanz ist sehr umfangreich und bald wird wohl ein eigener Artikel dazu erscheinen. Willst du informiert werden – dann melde dich für den Newsletter an! (Rechts in der Sidebar)

Keine Angst vor Nebenwirkungen

Wenn du die Pille absetzt um schwanger zu werden kann es unter Umständen zu unangenehmen Nebenwirkungen kommen. Besonders von unschönen Hautunreinheiten wird mir oft berichtet. Einfache Hilfsmittel wenn du hormonellbedingte Hautunreinheiten durch das Absetzen der Pille hast ist einerseits Heilerde als Maske angewendet. Aber auch Yamswurzelsalbe kann, sparsam angewendet, helfen das Hautbild zu bessern. 

Auch Kopfschmerzen können auftreten und in dem Fall wurde mir immer wieder berichtet das Frauenmanteltee gut geholfen hat. Viel trinken und Bewegung ist sicher die Grundlage um die Nebenwirkungen schnell hinter sich zu lassen, aber ein bis zwei Tassen Tee am Tag können sicher nicht schaden denke ich mir. 

Ein weiterer Punkt der auftreten kann sind Menstruationsschmerzen. Solltest du unter Schmerzen während deines Zyklus leiden kann es helfen mit Magnesium, warmen Bädern oder einer Wärmeflasche zu arbeiten. Oftmals reguliert sich der Schmerz innerhalb von wenigen Monaten und man kann schmerzfrei durchs Leben gehen. Wenn du eine Wärmeflasche nimmst versuch sie zwischen deine Beine zu legen anstatt direkt auf den Bauch. In einigen Fällen hilft das noch besser. 

Post Pill Amenorrhoe

Solltest du 3 Monate nach Absetzen der Pille noch keine Menstruation bekommen haben bzw. nicht schwanger geworden sein solltest du deinen Arzt aufsuchen. In einigen wenigen Fällen kann es zu einer „Post Pill Amenorrhoe“ kommen und das sollte abgeklärt werden.(6)

Was du sonst noch tun kannst um schwanger zu werden nachdem du die Pille abgesetzt hast

Die Einnahme der Antibabypille kann sehr anstrengend sein für den Körper. Wobei nicht jeder Körper gleich ist. Daher ist es wichtig auch die möglicherweise fehlenden Nährstoffe wieder aufzufüllen.

Ich würde dir daher wirklich ans Herz legen deinen Vitamin D Spiegel messen zu lassen um gegebenenfalls Vitamin D zu supplementieren. Achte darauf dass du ein Produkt nimmst bei dem Vitamin D und K* enthalten ist.

Um auch von allen anderen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen ausreichend zur Verfügung zu haben macht es Sinn ab sofort vermehrt auf eine gesunde Lebensweise und gesunde Ernährung zu achten. Klarerweise solltest du aufhören zu Rauchen, Alkohol zu trinken und deinem Körper neben gesunder Ernährung, ausreichend Flüssigkeit, auch genügend Bewegung und Entspannung zukommen lassen. 

Was du sonst noch tun kannst um schneller schwanger zu werden bzw. dich auf die bevorstehende Schwangerschaft vorzubereiten.

Mein Wort zum Schluss

Ich finde deinen Entschluss die Pille abzusetzen ob du nun schwanger werden willst oder nicht sehr gut. Dabei ist es meine persönliche Meinung dass man dem Körper nicht unnötigerweise Hormone zuführen sollte. Wahrscheinlich liegt das daran das ich selbst sehr unter der Einnahme der Pille gelitten habe und ein emotionales und körperliches Wrack war. Dadurch habe ich schnell die enorme Wirkung von Hormonen auf das Wohlbefinden aber auch die Gesundheit erkannt. 

Heutzutage gibt es so viele Möglichkeiten zu verhüten* und dabei müssen nicht immer Hormone im Spiel sein. Natürlich kannst du nachdem dein Kind auf der Welt ist auch wieder Hormone nehmen, aber ich würde dir empfehlen dich bei deinem Gynäkologen nach Alternativen zu erkundigen.

Solltest du jetzt den kompletten Artikel gelesen haben und immer noch Fragen haben scheu dich nicht mir zu schreiben. Ich habe schon einige Frauen gesehen bei denen es ein wenig gedauert hat nachdem sie die Pille abgesetzt haben bis der Körper wieder das hormonelle Gleichgewicht erreicht hatte so dass sie schwanger werden konnten. Daher mein Rat: Gib nicht auf und lass dich nicht verunsichern. Achte darauf dass es deinem Körper gut geht und genieße dein Leben. Ich wünsche dir alles Glück der Welt!

daily doula - Info zu Geburt, Schwangerschaft und Wochenbett

Teilen ausdrücklich erwünscht!

Quellenangabe

  1. https://www.praxis-breitenberger.de/medizinische-beratung/oestrogendominanz-und-progesteronmangel/
  2. https://www.minimed.at/medizinische-themen/stoffwechsel-verdauung/die-leber/
  3. https://www.womanandhealth.at/dermatologie/ernaehrung/darmgesundheit-mikrobiom/
  4. https://www.thefemalecompany.com/magazin/scheidenflora-wiederherstellen/
  5. https://trainingszentrum-stabile.de/was-sie-auf-natuerliche-weise-gegen-wassereinlagerungen-tun-koennen/
  6. https://www.vital.de/gesundheit/frauengesundheit/artikel/post-pill-amenorrhoe-was-ist-das

*Affiliatelinks: Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliatelinks. Wenn du über einen dieser Links einkaufst bekomme ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich an dem Preis aber nichts.

Haftungsausschluss