Das Wichtigste über Schwangerschaftstests

Alles was du über den Schwangerschaftstest wissen solltest und mehr

Ab wann eine Schwangerschaft nachweisbar ist, wie hoch die Fehlerquote der Ergebnisse ist und worauf genau du beim Kauf achten musst erfährst du in diesem Artikel.

Die kurze Geschichte des Schwangerschaftstest

Der Schwangerschaftstest wie wir ihn kennen wird seit 1980 ca verwendet und wurde erstmals in Großbritannien erfunden. Davor waren Tests recht umständlich. Manchmal injizierte man Tieren den Urin von vermeintlich schwangeren Frauen um zu sehen ob es zu einer spontanen Reaktion kommt. Haben z.B. die Fische gelaicht war der Test positiv.(1)

Heute geht das Gott sei dank sehr viel einfacher! Aber wie?

Wie funktioniert ein Schwangerschaftstest genau?

Bei einem Schwangerschaftstest wird der hCG Wert im Urin der Frau, am besten im Morgenurin, gemessen. Das gemessene hCG, Abkürzung für humanes Choriongonadotropin, ist ein Peptidhormon.

Dieses Hormon wird vom Körper produziert um die Einnistung der befruchteten Eizelle vorzubereiten. Sobald diese mit der Gebärmutterschleimhaut Kontakt hat beginnen einige Zellen der Blastozyste, also der befruchteten Eizelle, hCG zu produzieren. Der hCG Wert, der in IE = internationalen Einheiten/Liter gemessen wird, steigt steil an bis zur ungefähr 10. Woche, wo er seinen Höchswert von ca. 230.000 IE/Liter erreicht. Zwei Wochen nach der Geburt hat sich der hCG Wert dann wieder auf den Normalwert herabgesenkt.(2)

Sowohl bei den herkömmlichen Streifentests wie man sie überall bekommt, als auch bei den Urin- bzw. Blutuntersuchungen bei Arzt und Hebamme werden die hCG Werte gemessen. In dem Fall jedoch viel genauer. Aus diesem Grund kann man beim Gynäkologen eine Schwangerschaft schon früher feststellen.

Wir bekommen ein Baby! Foto by Andrew Itaga, Unsplash

Ab wann kannst du einen Test machen?

Meistens spricht man davon, dass sich der hCG Wert ab dem 4. bzw. 5. Tag erhöht und sich dann alle 2-2,5 Tage verdoppelt bis er wie gesagt in der 10. Schwangerschaftswoche seinen Höhepunkt erreicht.(2) 

Die Schwangerschaftstest beim Arzt und bei der Hebamme können nicht nur im Urin sondern eben auch im Blut gemessen werden. Zweiterer ist viel genauer und kann somit schon früher getestet werden. Eine Feststellung der Schwangerschaft kann frühestens durch eine Blutuntersuchung schon ab 7 Tage nach Befruchtung stattfinden. Also schon bevor die nächste Periode einsetzen sollte. 

Die Schwangerschaftstest über hCG Werte im Urin können frühestens ab dem 14. Tag nach der Befruchtung angewendet werden. Also ungefähr eine Woche nach der Blutuntersuchung.

Eine weitere Möglichkeit eine Schwangerschaft nachzuweisen ist die Ultraschalluntersuchung ab der 6. Schwangerschaftswoche. In der Anfangsphase einer Schwangerschaft wird diese meist über eine vaginale Ultraschalluntersuchung vorgenommen. 

Wie sicher ist das Ergebnis?

Auch wenn die Zuverlässigkeit eines Streifentests bei ca. 95% liegt gibt es da noch immer diese 5%. 

Diese können z.B. von eingenisteten, aber bereits abgegangenen Blastozysten stammen die sich mit einer verspäteten Regelblutung bemerkbar machen können. Viel öfter kommt es jedoch vor dass die Tests zu früh angewendet werden und es dadurch zu einem falsch negativen Ergebnis kommt obwohl die Frau schwanger ist. 

Überhaupt ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass das Ergebnis wenn eher falsch negativ als falsch positiv ausfällt. 

Schwanger trotz Pille? Wahrscheinlich nicht. Aber wie du die Pille absetzt wenn du schwanger werden willst und worauf du achten musst.

Wie genau funktioniert ein Schnelltest?

In einem Stäbchen- oder Urinschnelltest finden sich zwei Zonen mit eingefärbten hCG Antikörpern. Wenn Urin mit hCG auf den Streifen trifft, binden diese Antikörper und verfärben sich. 

Der zweite Streifen dient als Kontrollstreifen der lediglich feststellen soll ob genügend Flüssigkeit auf den Streifen getroffen ist. Das Prinzip funktioniert hier genauso. Es entsteht eine Bindung und diese färbt den Streifen. 

*Affiliatelinks

Welcher Schwangerschaftstest ist der Richtige für dich?

Es gibt Tests die speziell für Früherkennung von Schwangerschaften gemacht wurden. Um sie zu erkennen musst du auf die Angabe von mIU/ml achten. Diese Angabe reicht von 10 bis 40 mIU/ml und je niedriger sie ist umso empfindlicher ist sie und umso früher kann eine Schwangerschaft getestet werden. Jedoch am frühesten ab dem 14. Tag nach der Befruchtung, also ungefähr zu der Zeit zu der deine Periode einsetzen sollte.

Vollkommen unerheblich für das Ergebnis ist es jedoch ob der Test analog oder digital ist. Der einzige Unterschied liegt hier bei dir und deinen Vorlieben. 😉

Teilen ausdrücklich erwünscht!

Quellenangabe

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Schwangerschaftstest
  2. https://www.spektrum.de/magazin/wissenschaft-im-alltag-schwangerschaftstests/828636

*Affiliatelink: Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliatelinks. Wenn du über einen dieser Links einkaufst bekomme ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich an dem Preis aber nichts.

Follow my blog with Bloglovin

Haftungsausschluss